Javascript must be enabled to continue!
BILDUNG

Allgemeine Informationen

Die Organisation der Vereinigten Nationen (UNO) ist die wichtigste, weltweite, zwischenstaatliche Organisation zur Förderung der internationalen Zusammenarbeit. Als Nachfolger des wenig erfolgreichen Völkerbundes wurde die UNO am 24 Oktober 1945 gegründet, gleich nach dem Ende des Zweitens Weltkriegs mit dem Ziel die Sicherstellung des Weltfriedens.

Bei ihrer Gründung bestand die UNO aus 51 Mitgliedsstaaten, heute zählt sie jedoch 193. Zu ihren Zielen gehören die Erhaltung des Weltfriedens und der Sicherheit, der Schutz der Menschenrechte, die Förderung der sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung, der Umweltschutz, wie auch die Gewährleistung humanitärer Hilfe, mit Maßnahmen zur Beseitigung von Hunger und durch Eingreifen bei Naturkatastrophen und kriegerischen Konflikten.

2001 erhielt die UNO den Friedensnobelpreis, welchen in der Vergangenheit mehrmals auch UN-Funktionäre für ihre Dienste bekommen hatten.

Das alles weist darauf hin, wie außergewöhnlich bedeutend die Rolle der UNO bei der Gestaltung der geopolitischen und internationalen Beziehungen ist. Ihre Bedeutung ist oft auch Gegenstand wissenschaftlicher Studien und Diskussionen unter den Studierenden auf Vordiplom- Postdiplom- oder Doktoratsebene. Die UNO verfügt über Instrumente, die sich mit dem breiten Spektrum der Natur-, Geistes - und Sozialwissenschaften auseinandersetzen, deshalb ist diese Organisation von großem Interesse für Studierenden aus allen Abteilungen der Ionischen Universität.

Ziel

Die Arbeitsgruppe UN bringt die Studierenden in Kontakt mit der UNO als einer internationalen Organisation, indem sie ihnen die Möglichkeit gibt, die UN–Kommissionen, Arbeitsbereiche und Aktionen zu analysieren. Das eröffnet ihnen dann die Möglichkeit, UN- Kommissionen und das UN-Plenum zu simulieren, und so die Regelungen und Voraussetzungen des diplomatischen Berufsethos zu verstehen. Dieses Verständnis ermöglicht den Teilnehmern, ihre Verhandlungsfähigkeiten zu verbessern. Eine Reihe von Diskussionen, Untersuchungen und Studien aktueller internationaler Ereignisse soll zur Verbesserung ihrer Kritikfähigkeit beitragen. In diesem Rahmen werden die Mitglieder an Simultankonferenzen der UN in Griechenland und im Ausland teilnehmen.

Bauarbeiten im Gange
VERÖFFENTLICHUNGEN
O GLOBO Brasil (2011) - Interviewing Professor Stavros Katsios
Corfu2021 - European Capital of Culture Candidate City
BOOK @ Springer International: YELLOW TOURISM Crime and Corruption in the Holiday Sector
"Yellow Tourism" - Crime & Corruption in Tourism"

Weiterlesen


Newsletter:
Kontakt

Director:
Professor Stavros Katsios
director@geolabinstitute.org

Postal Address:
7, Tsirigoti Sq., GR-49132 Corfu, Greece 

Tel.: +30 26610 87238 (Director)

       +30 26610 87251, 26610 87252 (Research Assistants and helpdesk)


Email: geolabinstitute@geolabinstitute.org